EntityClient API: Das Client API des ADO.NET Entity

By TKansy at August 18, 2011 17:49
Filed Under: .NET, ADO.NET Entity Framework, Publications

Erschienen im dot.net magazin 09.11

 

In der Ausgabe 8.2011 des dot.NET Magazins wurde Entity SQL (ESQL) als Abfragesprache des ADO.NET Entity Frameworks im Allgemeinen vorgestellt. Diese SQLähnliche Sprache ermöglicht als Alternative neben LINQ to Entities das Schreiben von datenbankunabhängigen Abfragen, die vom Datenbankanbieter für die Datenbankanweisungen umgesetzt werden. Dieser Artikel stellt das EntityClient API vor, mit dessen Hilfe solche Abfragen ausgeführt werden können.

Entity SQL: Das ADO.NET Entity Framework 4.0 mit eigener Abfragesprache nutzen

By TKansy at July 10, 2011 09:20
Filed Under: .NET, ADO.NET Entity Framework, Publications

Erschienen im dot.net magazin 08.11

 

Microsofts hauseigene O/RM- (object-relational-mapping-)Technologie, das ADO.NET Entity Framework 4.0, wird in vielen Fällen mit LINQ to Entities verwendet. Doch gibt es auch eine SQL-ähnliche Abfragesprache, die zu diesem Zweck Verwendung fi nden kann. Passend zum Entity Framework heißt diese Sprache Entity SQL und ist ein datenunabhängiger SQL-Dialekt. Bei der Ausführung wird sie dann vom Datenanbieter in den entsprechenden Dialekt der konkret verwendeten Datenbank übersetzt. Dieser Artikel gibt einen kurzen Überblick zu Entity SQL und ihrem Einsatz in der eigenen Anwendung.

VSOne in München (16.-17. Feb 2011)

By TKansy at January 05, 2011 18:50
Filed Under: SQL Azure, SQL Server, T-SQL, ADO.NET Entity Framework

Kaum sind Weihnachten, Sylvester und der Urlaub im Warmen zuwende geht es auch schon weiter: es freut mich, das ich auch dieses Jahr wieder auf der VSOne in München (genauer gesagt: Unterschleißheim) als Sprecher dabei sein darf. Meine Session diesmal:

 

T-SQL Tipps und Tricks
T-SQL ist nach wie vor die Haus und Hofsprache des SQL Servers. Wer jedoch denkt, dass die T-SQL Sprache ein alter Hut ist, der irrt! Jede neue Version des SQL Servers bringt zahlreiche Ergänzungen, aber auch teils beständige Merkmale dieser Sprache, wie CTE (Common Table Expression), die OUTPUT-Klausel, die MERGE-Anweisung, vorbereitete Abfragen (Stichwort: Execution Plan Caching) und Transaktionen sind vielen Entwicklern nicht so geläufig, wie es vielleicht sein sollte. Diese Session zeigt mit welchen Tipps und Tricks sich der Einsatz von T-SQL einfacher und effizienter gestalten lässt.

 

Entity SQL: Das Entity Framework ohne LINQ flexibel einsetzen
Oftmals wird das ADO.NET Entity Framework 4.0 (EF) mit LINQ to Entities gleichgesetzt. Doch das EF besitzt seinen eigenen SQL Dialekt, dessen Vorteil es ist, flexible, datenbankunabhängige Abfragen zu ermöglichen. Diese Session stellt anhand von Beispielen und Demonstrationen die Entity SQL Sprache und die dazugehörige Entity API vor.

 

Ein Jahr SQL Azure- ein Update
Nach dem Microsoft SQL Server in the cloud, SQL Azure, nun seit einem knappen Jahr verfügbar ist, ist es Zeit für ein Update. In welchen Szenarien ist SQL Azure erfolgreich, was hat sich seit Release getan, und wie sieht die Zukunft aus? Diese Session stellt aus den SQL Azure Labs „Project Houston“, „SQL Azure OData Service“ und „SQL Azure Data Sync“ vor.

 

Hier im Blog werde ich zu den Session dann alle Dateien, etc. zum downloaden bereitstellen.